Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
 Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
 Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
 Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
 Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
 Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
 Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg Blick auf den Schreckenberg
 
 
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
1
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
2
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
3
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
4
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
5
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg
6
Katholische Pfarrgemeinde
Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg Blick auf den Schreckenberg
7
 

Katholische Kirchengemeinde Zum Heiligen Kreuz Zierenberg


Pfarrer Marek Prus

Herzlich willkommen!

Schon sind Sie mittendrin, in unserer aktiven Kirchengemeinde.

Lernen Sie uns kennen.

Wir freuen uns auf Sie!  


Hier halten wir Sie auf dem Laufenden. Wenn Sie aber  persönlichen Kontakt zu uns aufnehmen möchten, Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, schreiben Sie uns - oder noch besser -  kommen Sie einfach vorbei! 


Ihr Pfarrer Marek Prus


 

Ökumensicher Gottesdienst mit den Gemeinden im oberen Warmetal


 

Über den Tellerrand schauen!

Über den Tellerrand schauen, nicht im eigenen „Saft schmoren“, das kann eine Herausforderung sein. Neues macht den meisten Menschen Angst. Immer beim alt herbrachten bleiben war noch nie die Lösung der Menschheit, denn dann wären wir noch in der Steinzeit. Prüfet alles und behaltet das Gute. So empfiehlt es uns Paulus. Wir müssen das Rad nicht neu empfinden aber wir müssen auch nach vorne schauen. Um Neues zu erfahren und kennenzulernen müssen wir uns informieren. Wir müssen mal die „Türen öffnen“ um nicht nur immer von den gleichen Gedanken beeinflusst und gelenkt zu werden. Denn es gibt mehr als das alt bekannte, als das was uns umgibt.


Unter kathpedia.com fand ich folgende Texte:


EINHEIT UND VIELFALT IN DER KIRCHE


a. Die Kirche erlebt heute wohl mehr als je schwierige Spannungen, die sich als fruchtbar erweisen müssten. Die einzelnen Ortskirchen, ja auch Gruppen innerhalb derselben, werden sich immer lebhafter ihrer Besonderheiten im Schoß der Gesamtkirche bewusst. Die Überzeugung wächst, dass zur Gnade der Katholizität, wenn sie sich voll entfaltet, eine authentische Vielfalt unter kirchlichen Gemeinden in derselben Gemeinschaft gehört. Diese Überzeugung ist um so stärker, als sich parallel dazu in vielen Völkern ein lebendiges Bewusstsein ihrer ethnischen und kulturellen Eigenarten entwickelt.

b. Die Vielfalt im Universum. Die Bibel stellt sich von Anfang an als Offenbarung des Gottes des Universums dar, des Schöpfers »des Himmels und der Erde«, das heißt der Mannigfaltigkeit der Wesen und ihrer Arten (Gen 1,11-31).


Diese Vielfalt der Wesen im Universum ist ebenso wie die Vielfalt der Familien, Nationen und Völker in der Geschichte (Gen 10,5...) von Gott gewollt und »gut« geheißen (Gen 1,12.17.21.25.31).


Unser Gott ist ein Gott der Vielfalt. Er selbst ist die Vielfalt die für uns nur schwer oder gar nicht zu fassen ist. Einige von Ihnen bekommen sicher auch die Zeitschriften „Kontinente“, „Franziskaner Mission“, „Frings“, „Sozialcourage“. In diesen Zeitschriften kann man ein Stück Vielfalt des christlichen Glaubens und unserer Kirche erfahren. Die Artikel dieser Zeitschriften erweitern unseren Horizont und öffnen uns einen neuen Blick auf Gott und auf unseren Glauben.


Bei uns in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ steht seit einiger Zeit ein Schriftenständer mit verschiedenen Zeitschriften die Zeugnis geben wie Christ*innen ihren Glauben im Alltag leben. Die Zeitschriften sind kostenlos aber nicht immer ganz neu. Greifen Sie zu. Sie werden erstaunt sein!


Ihr Diakon Günther Hejl

 
 

Erstkommunion

Am „Weißen Sonntag“, dem ersten Sonntag nach Ostern, sollten 6 Kinder eigentlich zum ersten Mal in ihrem Leben den Leib Christi, die heilige Kommunion, empfangen.


Wegen der Corona-Pandemie muss die Feier der Erstkommunion in unserer Kirchengemeinde nun auf einen Zeitpunkt nach den Sommerferien verschoben werden.


Bitte begleiten Sie unsere Kommunionkinder und ihre Familien mit Ihrem Gebet.



 

Lieber Gott,

in diesen Tagen würden wir eigentlich Erstkommunion feiern. Nun zwingt ein kleiner Virus uns und die ganze Welt dazu, still zu stehen. Es ist schon traurig, dass wir nun vieles, was schon geplant war, so nicht umsetzen können.

Trotzdem wissen wir, dass du alle Tage bei uns bist. Wir wissen, dass du unser Leben hell machen möchtest. Wir bitten dich:

Schenke uns noch die notwendige Geduld abzuwarten, bis wir deinem Sohn Jesus Christus im Brot des Lebens endlich ganz nah begegnen können, wenn wir an der Kommunion den Leib Christi empfangen dürfen.

Segne uns auf dem Weg dahin, behüte unsere Familie und sei bei allen Menschen auf der ganzen Welt, die gerade unter der Corona-Krise leiden.

Amen


Ein frohes und gesegnetes Osterfest

Zierenberg, 12. April 2020


Liebe Schwester und Brüder im Glauben!


Auch an Ostern haben schlechte Nachrichten keine Pause. Für uns Christen gibt es aber wenigstens eine gute Nachricht: Der Herr ist wahrhaft auferstanden. Die Osterbotschaft ist für uns die gute Nachricht, das Evangelium. Eine gute Nachricht ist sie, weil es sich dabei nicht um ferne Vergangenheit handelt. Gott schenkt den Menschen und auch uns heute in Jesu Auferstehung das neue Leben.

                                                                                                          

Wir Christen bekennen all den Nachrichten von Leid, Grausamkeit und Tod zum Trotz die gute Botschaft, dass Jesus auferstanden ist und wahrhaft lebt – und dass wir mit ihm leben. Nicht nur die ersten Jünger, denen der Auferstandene erschienen ist, sondern auch wir können daher seine Zeugen sein und diese frohe Botschaft in die Welt tragen.                          

Dazu segne und behüte Sie / Euch der auferstandene Herr. Amen.


Marek Prus, Pfarrer

 

Osternachtsfeier
 



Livestream mit Bischof Dr. Michael Gerber:

Sonntag, 24. Mai 2020, 10:00 Uhr

 

 
 
Misereor

Der Misereor-Gemeindetag fällt aus!

Die Lage in den Flüchtlingslagern in Syrien und dem Libanon erfordert sofortiges Handeln!

Deshalb bitten wir um Unterstützung.

Online Spenden unter www.misereor.de/spenden/online-spenden.

Herzlichen Dank!

 
 



Gesprächsangebot Seelsorgliches Gespräch:

Gesprächsangebot Seelsorgliches Gespräch:


Wegen der momentanen Lage bietet Diakon Günther Hejl Gesprächszeiten an:

Ein Ohr das zuhört biete ich Ihnen am Telefon:

Sonntags 11.00 bis 12.30 Uhr.


Dienstags und donnerstags von 18.00 bis 19.00Uhr.


Tel.: 056063500 Diakon Günther Hejl,


Katholische Gemeinde zum Heiligen Kreuz Zierenberg.

 

Schutz vor Corona-Infektionen: Was im Alltag und in der Kirche hilft


Der Fuldaer Bischof Michael Geber: "Das Corona-Virus stellt uns vor eine sehr große Herausforderung." Daher empfiehlt das Bistum Fulda umfangreiche Maßnahmen. Aktualisierte Informationen und alternative Angebote für Gottesdienste finden Sie auf www.bistum-fulda.de.

 

 
 
 
 

  •  

    Bischofskonferenz

    Deutsche Bischofskonferenz 

     

    Kathepedia

    Die freie Katholische Enzyklopädie  

     

    Mach dich auf

    katholisch werden 

     

    Neues Gooteslob

    Alle Lieder aus dem neuen Gootelob zum Anhören

    Deutsche Bischofskonferenz 

     

    Heiligenlexikon

    Ökumenisches Heiligenlexikon 

     
 

Kontakt

Katholisches Pfarramt Zum Heiliegen Kreuz

Zierenberg

Püttlinger Weg 4
34289 Zierenberg

Tel. 05606-53760

Fax: 05606-53761

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Montag: 09:00 Uhr - 12:30 Uhr


Mittwoch: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Freitag: 09:00 Uhr - 12:30 Uhr

Gottesdienste

Samstag 18.00 Uhr Vorabendmesse
Sonntag 09.15 Uhr Hochamt (ebenso an Hochfesten)
Dienstag 18.00 Uhr Heilige Messe
Mittwoch 08.30 Uhr Heilige Messe
Donnerstag 15.00 Uhr Heilige Messe
Freitag 18.00 Uhr Heilige Messe
 
 
 

© Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg