Heimerad Jubiläum

Festgottesdienst mit Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez

 

Bischof Dr. Michael Gerber feierlich in sein Amt als Bischof von Fulda eingeführt

Feierliches Pontifikalamt im Hohen Dom zu Fulda

 

Gottesdienste

Gottesdienstzeiten im Monat Dezmber 2020

 

Aktueller Pfarrbrief

des Monats Dezember 2020

 

Kommunionvorbereitung 2021

Informationen und Downloads

 

Pastoraler Prozess

zusammen wachsen

 

Geburtstagsgrüße

Allen Jubilaren viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen!

 

Gebet-Gespräch-Gesang

Wir laden Sie herzlich zum Lobpreis mit einer Band aus Naumburg und Berichten, die wir mit Gott und seinem Wort erfahren haben in die katholische Kirche Zierenberg ein. Termine in 2020

 

Abschied

von Pfarrer Bergmann

Aktuelles
GEPA
FAIRTRADE

Fairer Handel 2020 in Heilig Kreuz Zierenberg

Seit vielen Jahren werden in unserer Kirche fair gehandelte Produkte angeboten! Was steckt dahinter?


GEPA = fair


Persönlich, langfristig und glaubwürdig: Die GEPA handelt seit über 35 Jahren fair. Wir haben uns dabei zu Dialog, Transparenz und Respekt verpflichtet. Die weltweite Abwärtsspirale auf der Suche nach dem billigsten Produkt möchten wir immer wieder neu durchbrechen. Denn Fairness ist der Antrieb unseres Handelns! Unser Ziel ist, mehr zu leisten und über die allgemeinen Fair-Handelskriterien hinauszugehen.

 
FAIRTRADE

Fair gehandelt!


Jetzt auch im regionalen Outfit.


Fairer bio Kaffee und faire Bio Schokolade

Kaffee „Warmetal“, gemahlen und als Bohne.

 

 

Schokolade „Warmetal“ Zartbitter und Vollmilch

 

Der Verkauf von fair gehandelten Produkten im vergangenen Jahr hat nicht nur den Produzent*innen einen gerechten Preis gebracht von dem sie menschenwürdig leben können, sondern darüber hinaus auch einen Erlös (Einzel-handelsgewinn) in Höhe von 1804,00€ für die Schule von Emmanuel erbracht.


Darin sind die Spenden beim Verkauf in unserer Kirche enthalten. In diesem Erlös sind auch Gewinne von Verkäufen an andere (Groß) Kund*innen enthalten, sowie vom Weihnachtsmarkt. Alle Verkäufe unserer Aktionsgruppe, also auch in anderen Gemeinden, erbrachten einen Gesamterlös von 2566,03€ der unter anderem an UDAMA, Ayudamè, das WGT Komitee , MISEREOR, MISSIO und Holy Name of Jesus Nursery and Primary School in Ikeje-Igah, Nigeria und einige andere Projekte gegangen ist.


Wie sagen allen Kund*innen recht herzlich DANKE für ihren Einkauf am Stand des fairen Handels!

In diesem Jahr 2020 werden in unserer Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ an sechs Terminen fair gehandelte Produkte angeboten.


Diakon Günther Hejl

Ausbeuterischer Kinderarbeit im Kakaoanbau. Die GEPA kennt den Weg ihres Kakaos!


Die Schokoladenindustrie steht immer wieder im Fokus, wenn es um Kinderarbeit im Kakao-Anbau geht. So geht der bereits zweite Teil der NDR-Doku „Schmutzige Schokolade“ den – oftmals leeren – Versprechen der internationalen Schokoladenkonzerne auf den Grund.

Das Verbot ausbeuterischer Kinderarbeit ist eines der wichtigsten Kriterien im Fairen Handel. In den Standards von Fairtrade International (FLO), der World Fairtrade Organization (WFTO) und Naturland sowie Naturland Fair sind regelmäßige Kontrollen geregelt.

Fairer Welthandel schafft gerechte Lebensmöglichkeiten in Entwicklungsländern.

Mehr Info:www.fair-plus.de oder: weltladen-mobil@freenet.de


Fairer Welthandel schafft gerechte Lebensmöglichkeiten in Entwicklungsländern.


Unsere gepa-Plus-Punkte


1+ Faire Preise:
Wir bezahlen fair – bei Lebensmitteln meist deutlich mehr, als die allgemeinen verbindlichen Mindeststandards des Fairen Handels festlegen. Bei Handwerksprodukten übernehmen wir als Grundlage für den fairen Preis die Kalkulation unseres Handelspartners.

2+ Vorfinanzierung:
Wir geben unseren Partnern auf Anfrage eine Vorauszahlung als eine Art zinsgünstigen Kredit, bevor wir von ihnen die Ware erhalten.

3+ Direkt und langfristig:
Jahrzehntelange Beziehungen verbinden uns mit vielen Partnerorganisationen.

4+ Beratung:
Zum Beispiel unterstützen wir als Türöffner zum Weltmarkt bewusst Organisationen, die bis jetzt noch keine Waren exportiert haben.

5+ Zukunft für Kinder:
Bessere Chancen für Kinder durch besseren Verdienst der Eltern – Fairer Handel ermöglicht z. B. den Aufbau einer Schule im indischen Teegarten Samabeong für Bildung in der gesamten Region.

6+ Bio und fair: 80 Prozent unserer Produkte stammen aus geprüft ökologischem Anbau: Bio und fair!

7+ Reine Naturprodukte – ohne Gentechnik:
Bewusst verzichten wir z. B. bei GEPA-Schokoladen auf möglicherweise gentechnisch veränderte Emulgatoren wie Sojalezithin. Wir verwenden ausschließlich Bio- und natürliche Aromen.

8+ Was drauf steht, ist drin:
Die Rohstoffe, die wir fair eingekauft haben, sind auch nachweislich im Produkt enthalten.

9+Hoher Fair Handelsanteil:
Unsere Mischprodukte wie Schokolade oder Bonbons haben einen sehr hohen Fair Handelsanteil – wie unsere fairen Bio-Vollmilchschokoladen mit fairer Bio-Milch. Viele GEPA-Schokoladenprodukte enthalten bereits zu 100 Prozent fair gehandelte Zutaten. Die Mindeststandards im Fairen Handel schreiben nur 20 Prozent vor. Oder es muss laut weiterer Standards nur eine Zutat fair eingekauft sein.

10+ Geprüfte Qualität:
Unser Qualitätsverständnis: Ausgesuchte Rohwaren sowie interne und externe Prüfung der Lieferungen – in engem Kontakt mit unseren Partnern im Süden. Mittelständische Strukturen und gemeinsame Produktentwicklung prägen auch die Zusammenarbeit mit unseren Verarbeitern in Deutschland und Europa.

11+ Gesundheit für Mensch und Natur:
Ökologischer sowie umweltverträglicher Anbau, recycling-fähige und überwiegend aluminiumfreie Verpackungen, Aromaschutz für unsere Produkte, so umweltfreundlich wie möglich – wir setzen auf neue Lösungen mit Materia-lien aus nachwachsenden Rohstoffen zum Beispiel bei der Verpackung unserer Teebeutel und Schokoladenprodukte.

12+ Unser Beitrag zum Klimaschutz:
Ergebnis unseres letzten CO2-Fußabdrucks: Dem CO2, das wir unvermeidbar produzieren, setzen wir bei unseren Partnern im Süden etwas entgegen – mehr als 24.000 Bäume wurden auf den Philippinen bei unserem Vollrohrzucker-Partner für ATC gepflanzt.

13+ Rundum fair:
Zusammen mit Naturland und den Milchwerken Berchtesgadener Land haben wir als wichtigen Schritt zu einer fairen Produktions- und Lieferkette die ersten fair gehandelten Schokoladen mit fairer Bio-Alpenmilch aus Deutschland auf den Markt gebracht.

 

Die Verkaufsaktionen in unserer Kirche werden im Zierenberger Stadtanzeiger und in „Wir in Habichtswald“ angekündigt.

Neben dem fairen Preis für die Erzeuger*innen geht der „Einzelhandelsgewinn“ an eine Schule in Nigeria.



Bildquellen:


 

  •  

    Bischofskonferenz

    Deutsche Bischofskonferenz 

     

    Kathepedia

    Die freie Katholische Enzyklopädie  

     

    Mach dich auf

    katholisch werden 

     

    Neues Gooteslob

    Alle Lieder aus dem neuen Gootelob zum Anhören

    Deutsche Bischofskonferenz 

     

    Heiligenlexikon

    Ökumenisches Heiligenlexikon 

     
 

Kontakt

Katholisches Pfarramt Zum Heiliegen Kreuz

Zierenberg

Püttlinger Weg 4
34289 Zierenberg

Tel. 05606-53760

Fax: 05606-53761

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Montag: 09:00 Uhr - 12:30 Uhr


Mittwoch: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Freitag: 09:00 Uhr - 12:30 Uhr

Gottesdienste

Samstag 18.00 Uhr Vorabendmesse
Sonntag 09.15 Uhr Hochamt (ebenso an Hochfesten)
Dienstag 18.00 Uhr Heilige Messe
Mittwoch 08.30 Uhr Heilige Messe
Donnerstag 15.00 Uhr Heilige Messe
Freitag 18.00 Uhr Heilige Messe
 
 
 

© Zum Heiligen Kreuz, Zierenberg